Seite auswählen

Warum Sonnenenergie unverzichtbar ist

Solaranlagen sind ein Plus für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel

Auf vielen Dächern gibt es noch keine Solaranlagen. Die Hausbesitzer zögern, denn sie bezweifeln, dass sich der Kauf einer solchen Anlage lohnte. Außerdem glauben viele, dass ein Verzicht auf Sonnen Sonnenkollektoren oder Photovoltaik kein Problem für die Umwelt ist, weil sie mit Holz oder anderen regenerativen Energien heizen. Ein fataler Irrtum, denn nur eine vermehrte Nutzung von Sonnenenergie kann die Probleme des Planeten auf dauer lösen.

Das Märchen von der Energiegewinnung

Jeder hat in der Schule den Satz von der Erhaltung der Energie gelernt. Energie kann man nicht verbrauchen. Umgekehrt gibt es keinen Weg Energie zu gewinnen oder herzustellen. Genauer gesagt, in einem abgeschlossenen System ist die Gesamtenergie konstant. Die Energie, die in Atomen, Erdwärme, Kohle, Öl oder Holz enthalten ist, lässt sich umwandeln, in für den Menschen nutzbare Energie. Jeder Umwandlungsprozess hat weitreichende Folgen, von denen die meisten unerwünscht sind und dem Ökosystem Erde schaden.

Das Spalten von Atomen, setzt mehr Wärme frei als aktuell benötigt wird. Es birgt außerdem die Gefahr, das unkontrolliert energetische Strahlung entsteht oder sich die Bindungsenergie schlagartig bei einer Explosion vermehrt. Das Verbrennen fossiler Energieträger entzieht der Luft Sauerstoff und reichert diese mit Kohlendioxid an, die bewirkt wiederum, dass mehr Sonnenenergie auf die Erde gelangt vor dem Verbrennen. Wer Holz verbrennt, setzt nur so viel CO2-frei, wie der Baum zuvor der Umwelt entzogen hat. Aber ohne das Verbrennen würde die Menge an Treibhausgas sinken, was zu begrüßen wäre.

Aber wie sieht es mit der Sonne aus. Aus Sicht des Ökosystems Erde ist Sonnenenergie eine Energieform, welche dem System permanent von außen zugeführt wird. Sie erwärmt die Luft, das Wasser und ist für eine Reihe chemischer Prozesse verantwortlich. Grund sich diese Energieform genauer anzusehen.

Was Sonnenenergie auf der Erde bewirkt

Die Sonne ist ein Fixstern mit einer Masse von 1,9884 x 10³º Kilogramm und einem Durchmesser von 1.392.684 Kilometer um den die Erde auf einer epileptischen Bahn in einem Abstand von 147,1 bis 152,1 Millionen Kilometer kreist. Das Licht der Sonne braucht über 8 Minuten um die Erde zu erreichen.

Helios, wie die Griechen die Sonne nannten, ist ein gigantisches Fusionskraftwerk, das die in den Kernen von Wasserstoff enthaltene Energie in Wärme- und Bewegungsenergie umwandelt. 2 % der Energie setzt Neutrinos in Bewegung, die annähern mit Lichtgeschwindigkeit die Sonnenoberfläche verlassen. Die meiste Energie verlässt als elektromagnetische Strahlung die Sonnen. Neutrinos wie Strahlung sendet die Sonne nach allen Richtungen gleichermaßen aus. Da die Erde nur ein winziger Teil des Kosmos ist, trifft naturgemäß nur ein kleiner Teil der Strahlen den Planeten. Je nach Wellenlänge handelt es sich um UV-Licht, Röntgenstrahlung, Wärmestrahlung oder sichtbares Licht.

Viel Strahlen, die dem Leben auf der Erde abträglich sind, reflektiert die Atmosphäre. Ein Teil der Strahlung reflektieren Wasser und Landmassen und verhindern auf diese Weise, dass es zu warm wird auf dem Raumschiff Erde. Die sogenannten Treibhausgase reflektieren die Strahlung wieder zurück, was zur globalen Erwärmung führt.

Das Licht der Sonne lässt Pflanzen wachsen. Die Energie, die beim Verbrennen freigesetzt wird, ist genau genommen nichts anderes als gespeicherte Sonnenenergie. Dabei finden eine Reihe von unterschiedlichen Energieumwandlungen statt, die zum Teil zu ökologischen Problemen führen.

Fakten zur Solarenergie

  • Sonnenenergie ist Energie, die von außen dem Planeten zugeführt wird.
  • Die Energie lässt Pflanzen wachsen, Regen und auch Wind entstehen.

  • Windenergie und Wasserkraft sind eine indirekte Nutzung der Sonnenenergie.

  • Auch das Verbrennen von nachwachsenden oder fossilen Energieträgern nutzt die Energie, welche die Sonne auf den Planeten brachte.

  • Jede Form der Energieumwandlung birgt Gefahren für den Planeten.

  • Eine direkte Nutzung der Sonnenenergie über Solaranlage oder Photovoltaik minimiert diese Problematik.

Please follow and like us:

Related Post