Zunächst eine kleine Ausführung, was Verbrennung aus der Sicht des Naturwissenschaftlers ist. Im nächsten Schritt geht es um die verschiedenen Brennstoffe in Öfen und Heizungen.

Verbrennung aus chemischer Sicht

Egal ob Kohle, Holz, Öl oder Gas, in den meisten Öfen und Heizkesseln brennt ein Gas. Es handelt sich um ein recht kurzkettiges Alkan, also um Methan, Ethan, Propan oder Butan. Weder ein Feststoff noch eine Flüssigkeit kann brennen. Es muss zunächst eine Vergasung stattfinden, bevor diese Substanzen verbrennen.

Die chemische Reaktion lautet

Ein Molekül Methan und 4 Moleküle Sauerstoff werden zu 4 Molekülen Wasser und 4 Molekülen Kohlendioxid.

 

Bein Verbrennen entsteht neben Kohlendioxid auch Wasser. Dieser liegt auf Grund der hohen Temperaturen als Wasserdampf vor. Es entweicht normalerweise mit den Rauchgasen durch den Kamin. Brennwertkessel kondensieren den Dampf zu Wasser, das heißt sie nutzen auch die Wärme, die im Dampf enthalten ist.

Diese Reaktion finden in fast allen Heizungen und Öfen auf dem Planeten Erde statt. Dabei ist es unerheblich, ob Holz, Kohle, Öl oder Gas der Brennstoff ist.

Generelle Problematik der Verbrennung

Das Entstehen von Kohlendioxid ist sicher das Hauptproblem bei der Verbrennung. Aber es kommt noch andere Belastungen der Umwelt.

Bei festen und manchen flüssigen Brennstoffen bleiben feste Bestandteile zurück, die über den Schornstein als Feinstaub in die Umwelt gelangen. Dieses Problem lösen Feinstaubfilter.

Wenn der Brennstoff Schwefel enthält entstehen Schwefeloxide, die zusammen mit dem bei der Verbrennung entstehendem Wasser zu einer Säure werden. Die Oxide sind zum Teil außerdem für den Feinstaub verantwortlich, da sich an den Säuretröpfchen feine Feststoffe anlagern. Daher findet bei flüssigen und gasförmigen Brennstoffen eine Reinigung statt. Bei festen Brennstoffen ist dies umständlich, daher werden hier meist die Abgase entschwefelt

Außerdem hat auch der Stickstoff in organischen Substanzen und der Luft Anteil an den Endprodukten der Verbrennung. Es entstehen Stickoxide, die ebenfalls zu einer Säurebelastung führen.

Für die Umwelt ist mit Sicherheit wichtig, Verbrennungsprozesse weitgehend zu vermeiden.

Please follow and like us:

Related Post