Seite auswählen

Mobile Klimageräte – wie verbessern Sie das Raumklima?

Wer im Sommer in drückender Hitze arbeiten muss, sehnt sich nach einer kleinen Klimaanlage. Mobile Klimageräte sind nicht teuer und sollen schnell Abhilfe schaffen. Doch was bringen die kleinen Maschinchen in der Praxis.

Was heißt mobile Klimageräte?

Viele Faktoren beeinflussen das Klima eines Raumes. Die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit, aber auch die chemische Zusammensetzung der Luft und die Luftbewegung gehören dazu. Eines steht fest, das Raumklima in seiner Gesamtheit beeinflussen mobile Klimageräte nicht. Sie versprechen aber, die Temperatur merklich zu senken. Außerdem verändern sie die Luftfeuchtigkeit.

Wer bei den großen Händlern im Internet den Begriff „mobiles Klimagerät“ eingibt, steht vor einem großen Sortiment an unterschiedlicher Modelle. Die Preise bewegen sich zwischen 20 Euro und mehreren tausend Euro. Viele Anbieter von Miniventilatoren nennen die winzigen Lüfter gerne Klimagerät. Echte Kühlung bringen diese natürlich nicht.

Ab 50 Euro sind Modelle im Handel erhältlich, die über einen Lüfter Raumluft ansaugen und diese über Eis oder Wasser leiten. Das Schmelzen von Eis und das Verdunsten von Wasser kühlt die Luft ab. Zusätzlich lädt sich diese mit Feuchtigkeit auf. Außerdem binden diese Geräte Staubpartikel.

In der Preisklasse ab 150 Euro sind mobile Klimageräte erhältlich, die über einen Kompressor die Luft kühlen. Sie arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank. Mit diesen Geräten können Sie die Raumluft auch entfeuchten. Kühlen und Entfeuchten funktioniert nur, wenn Sie einen Abluftschlauch anschließen, der der Wärme nach draußen leitet. Ein geöffnetes Fenster reicht aus, Sie müssen kein Loch in der Wand brechen.

Mobile Split Klimageräte gibt es ab 600 Euro, der Preis für Geräte, die ausreichen einen Raum zu kühlen kosten über 1.500 Euro. Auch diese Modell arbeiten nach dem Kühlschrankprinzip. Aber Verdampfer und Verflüssiger sind in verschiedenen Einheiten untergebracht. Der Kompressor und der Kondensator müssen außerhalb des Raumes einen Platz finden, der Verdampfer steht darin. Zwei Leitungen verbinden die beiden Einheiten.

Welche Kühlleistungen sind zu erwarten?

Egal mit welchen klangvollen Namen die Anbieter ihre Lüfter benennen, Kühlen können diese nicht. Der Luftstrom lässt Schweiß auf der Haut verdunsten, dies verursacht Verdunstungskälte. Der Körper kühlt oft stellenweise stark aus, was zu Erkältungen, Verspannungen und Nierenproblemen führen kann. Die Raumluft wird aber nicht kühler.

Mobile Klimageräte ohne Abluftschlauch kühlen die Luft über Verdunstung oder das Schmelzen von Eis. Diese Modelle kühlen zwar die Raumluft aber der Temperaturunterschied ist kaum messbar und fühlbar.

Wer einen Raum tatsächlich kühlen möchte, muss ein Gerät mit Abluftschlauch oder ein Split Klimagerät wählen. Nur solche Geräte sind in der Lage, Wärme aus einem Raum zu transportieren.

Dies ist nur ein kleiner Überblick über mobile Klimageräte. In den folgenden Beitrögen erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und was Sie beim Kauf sowie der Installation beachten müssen.

Please follow and like us:

Related Post