Öl Heizkessel kaufen – worauf Käufer achten müssen

Hausbesitzer die einen Öl Heizkessel kaufen wollen, sollen bedenken, dass eine Ölheizung heute als überholt gilt, aber es gibt natürlich Konstellationen bei denen es keine Alternative gibt. Wer also einen Öl Heizkessel kaufen muss, sollte bei der Auswahl besonders sorgfältig vorgehen.

Gründe einen Öl Heizkessel zu kaufen

Holz und Pellets sind ein günstigerer Brennstoff als Öl, allerdings ist ein größerer Lagerraum erforderlich. Auch Gas ist eine bessere Alternative, aber in vielen Regionen stehen keine Gasanschlüsse zur Verfügung. Fernwärme ist ebenfalls oft sinnvoller, aber hier entsteht eine große Abhängigkeit vom Anbieter. Es ist daher verständlich, dass Hausbesitzer, die ihre Unabhängigkeit bewahren wollen lieber einen Öl Heizkessel kaufen, statt sich für diese Option zu entscheiden.

Es kann auch durchaus mittelfristig sinnvoll sein, wenn ohnehin eine Ölheizung im Haus ist, sich einen modernen Öl Heizkessel zu kaufen, statt sofort auf einen langfristig bessere Heizoption umzusteigen. Die Heiztechnik entwickelt sich rasant weiter und in wenigen Jahren sind vermutlich einige günstige Heizsysteme auf dem Markt, die heute noch nicht ausgereift sind oder zu horrenden Preisen angeboten werden.

Worauf bei der Auswahl zu lachten ist

Es gibt Konstanttemperaturkessel, Niedertemperaturkessel und Brennwertkessel. Wer eine gebrauchte Öl Heizkessel kaufen möchte, wird vermutlich auf alle drei Varianten stoßen. Aber Kessel mit konstanter Temperatur verschwenden Energie und sind schon seit Jahren veraltet. In der Regel dürfen sie auch nicht mehr eingebaut werden. Niedertemperaturkessel sind ab 2015 nur noch bei Etagenheizungen zugelassen, daher macht es auch keinen Sinn einen solchen Kessel zu kaufen.

Beste Option, für alle die einen Öl Heizkessel kaufen, ist also ein Brennwertkessel. Dies ist auch aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht die beste Lösung. Übrigens es lohnt ohnehin nicht einen gebrauchten Öl Heizkessel zu kaufen. Neue Öl Heizkessel mit Brennwerttechnik kosten zwischen 3.500 und 8.000 Euro, je nach Leistung und Ausführung. Da kaum ein Hausbesitzer einen modernen Heizkessel ersetzt, ist das Angebot an gebrauchten Brennwertkesseln äußerst dürftig. Wer nach langer Suche einen findet, kann daher nicht damit rechnen, ein Schnäppchen zu machen.

Ein kostenloses Angebot von Betrieben aus Ihrer Nähe bitte hier eintragen

Der Kauf des Brenners reicht oft nicht aus

Natürlich kann man in der Regel einen modernen Öl Heizkessel kaufen und einfach gegen den vorhandenen veralteten Kessel tauschen. Sinnvoller ist, die komplette Anlage von einem Fachmann optimieren zu lassen. Meist lohnt es sich auch in die Systemtechnik zu investieren und die Warmwasserversorgung mit einzubeziehen. Bei der Anfangsinvestion zu sparen ist selten langfristig wirtschaftlich. Sinnvoll ist neben dem Kesseltausch auch einen hydraulischen abgleich vorzunehmen und eine hocheffiziente Umwälzpumpe einzusetzen.

Wer einen Öl Heizkessel kaufen möchte, muss auch an den Einbau denken. Das Umrüsten ist zwar einfach, gehört aber eindeutig in die Hand eines Fachmanns. Hauseigentürmer, die selber basteln müssen damit rechnen, dass der Schornsteinfeger die Abnahme verweigert. Auch dies ist ein Argument keinen gebrauchten Kessel zu kaufen. Fachbetriebe improvisieren nicht mit gebrauchter Ware, die vielleicht nicht richtig passt.

Fördermittel sind auch bei Ölheizungen möglich

Die staatliche Förderung ist darauf ausgerichtet, dass veraltete Technologie schnellstens ersetzt wird. Ein Öl Brennwertkessel verbraucht weniger fossile Rohstoffe und senkt den CO2-Austoß gegenüber einem herkömmlichen Heizkessel. Daher sind Fördermittel immer möglich, wenn Hausbesitzer einen Öl Heizkessel kaufen, der auf dem neusten Stand der Technik ist. Der Umstieg auf Brennwerttechnik fördert die KfW durch einen Zuschuss von bis zu 15% oder einen günstigen Kredit. Hausbesitzer die nicht nur einen Öl Heizkessel kaufen sondern auch weitere Energiesparmaßnahmen in Angriff nehmen, können mit deutlich höheren Förderungen rechnen.

Wer einen Öl Heizkessel kaufen möchte wird heute nur noch Öl-Brennwerttechnik angeboten bekommen. Wichtig beim Kauf eines solchen Öl Heizkessel ist es, den richtigen Fachpartner auszusuchen. Die Öl Brennwertkessel müssen Jährlich gewartet werden. Sinnvoll ist es also einen Wartungsvertrag mit dem Fachhandwerker abzuschließen um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Lassen Sie sich frühzeitig ein Angebot über Ihren neuen Öl Heizkessel machen um im Bedarfsfall schon alle Unklarheiten beseitigt zu haben. Die meisten Fachbetriebe werden Ihnen gerne bei einem Vor Ort Termin alle fragen beantworten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schließen